Schiebetüren für den Innenbereich

Moderne Schiebetüren für den Innenraum

Schiebetüren im Innenbereich sind die praktische Alternative zur gewöhnlichen Drehtür, denn sie sparen wirklich Platz. Ob aus Glas, Holz, Metall oder anderen Füllungen: Schiebetür sind ideal für alle Arten von Räumen.

Privat oder gewerblich, als Raumteiler oder Türabschluss sowohl im exklusiven Wohnraum als auch im Büro – Schiebetüren verbinden und trennen Innenräume auf platzsparende und elegante Art.

Einfach zur Seite schieben

Schiebetüren sind ideale Raumtrenner und in Sachen Innendesign eine praktische und abwechslungsreiche Variante zur „normalen“ Zimmertür. Sie lassen sich in der Wand parken und dezent verstecken oder einfach zur Seite schieben. Das Schienensystem wird an der Wand oder Decke befestigt.

 

Blickfang oder unauffälliges Funktionselement

Aus praktischer Sicht punkten Schiebetüren im Innenbereich durch den geringen Platzverbrauch und dem damit verbundenen Flächengewinn. Auch in Sachen Barrierefreiheit hat eine Tür zum Auf- und Zuschieben Vorteile für bewegungseingeschränkte Menschen. Optisch punktet der Raumverbinder Schiebetür entweder bewusst akzentuiert als Hingucker oder als dezentes und unauffälliges Verbindungselement. Gerade in modernen Häusern und Büros unterstützen Innen-Schiebetüren ausgefallene Raumkonzepte und außergewöhnliche Design-Effekte.

Schiebetür

Lautes Türschlagen passé 

Langzeiterprobte Beschläge sorgen für Laufruhe und Bedienkomfort. Sie bestehen aus einer oberen Laufschiene, darin laufenden Rollwagen mit End-Stopper und der unteren Führung.

Sinnvolles Zubehör ergänzt das Beschlagsprogramm. Besonders interessant: Der so genannte Soft-Stopp. Eine Einzugsdämpfung die das unkontrollierte Anschlagen der Tür verhindert. Am Ende wird die Tür sanft abgebremst und schonend in die Endstellung gezogen. Ganz ohne Strom oder aufwändige Technik: Das Zubehör ist direkt in der Laufschiene verborgen. Eine große Auswahl an Füllungen, insbesondere satinierte Gläser haben den Markt erobert. Speziell für Glasschiebetüren sind Glashalter verfügbar die kein aufwändiges Bearbeiten der Glasscheibe erfordern.

Referenzen

Loft-Look Schiebetür

In einem Offenburger Stadtteil wurde ein altes Fachwerkhaus zu neuem Leben erweckt. Alt und neu, modern und antik - hier wurde geschmackvoll gemixt und verschiedene Einrichtungsstile ansprechend kombiniert. Als Kälteschutz, gewissermaßen als Windfang, wurde im Eingangsbereich eine trendige Glas-Metall-Trennwand im Industrie-Look eingebaut.
Mehr zum Projekt

Geroldsauer Mühle

Die Geroldsauer Mühle besticht durch ihre materielle Präsenz, die hohe Qualität im Detail und ihre Vielseitigkeit. Baier passte mit seinem Produktprogramm genau ins Konzept. Baier stattete den Eingangsbereich mit einer Automatiktür mit Zulassung für den Flucht- und Rettungsweg aus.
Mehr zum Projekt

Zahnarztpraxis Königschaffhausen

Helle und einladende Räume in Kombination mit einer modernen und hochwertigen Ausstattung sorgen dafür, dass die Patienten sich in der Zahnarztpraxis Heckle, am schönen Kaiserstuhl gut aufgehoben und wohl fühlen.
Mehr zum Projekt

Eismanufaktur Königschaffhausen

Eine automatische Schiebetür schafft durch ihren Mechanismus Platz an engen Stellen und erleichtert den Zutritt, auch mit voll beladenen Händen. Zwei Automatiktüren aus dem Hause Baier "verfeinern" die neue Produktionsstätte der Eismanufaktur in Königschaffhausen.
Mehr zum Projekt

Blumencafé Ettenheim

Die Firma Baier plante und montierte eine komfortable Türanlage, die den Mitarbeitern des Blumencafés, in Blumen Kiesel s`Blumenhäfele in Ettenheim, den täglichen Arbeitsablauf durch automatisches Öffnen und Schließen erleichtert.
Mehr zum Projekt

Mehrfamilienhaus in Ulm

In unmittelbarer Nähe der Familienbrauerei Bauhöfer wurde in solider Massivbauweise ein attraktives Mehrfamilienhaus erstellt. Das Haus bietet mit 11 abgeschlossenen Wohnungen auf 3 Etagen barrierefreien und somit altersgerechten Wohnraum in der Ulmer Ortsmitte.
Mehr zum Projekt

Penny Markt Rheinau

Am Ortsausgang von Rheinau Freistett wurde die Brandruine des ehemaligen Tanzlokals "metropol" abgerissen. Wo früher das Tanzbein geschwungen wurde, ist ein neuer Penny, samt Flächen für Handel, Dienstleistung und Gastronomie entstanden. Baier fertigte verschiedenste Fassadenelemente für den Discounter.
Mehr zum Projekt