Bäckerei Dick, Denzlingen

Über das Objekt

Wer in Denzlingen Brot kaufen möchte oder sich mit Kaffee und Kuchen verwöhnen lassen will, darf sich seit Kurzem über modernisierte Innenräume der Traditionsbäckerei Dick freuen. Seit 1965 versorgt der Familienbetrieb bereits Kunden in der Ortschaft im Breisgau. Weil die Verkaufsräume in die Jahre gekommen waren, entschied sich Inhaber Dick für einen umfangreichen Umbau, der das Handwerk für Kunden erlebbar machen soll. Der neue Innenraum, der moderne Gestaltungselemente im kühlen Anthrazit mit Holzkomponenten kombiniert, präsentiert sich sympathisch und hell. Um Fenster, Schiebetüren und Glasvitrine zu realisieren, holte Dick die Experten von Baier an Bord. Denn neben festverglasten Elementen mussten Dreh-Kipp-Fenster, automatische und manuelle Schiebetüren sowie eine Glasvitrine gefertigt werden. Und das alles präzise auf Maß gefertigt. Baier löste die Aufgabe in bewährter Zuverlässigkeit und Qualität – und mit einem guten Auge, den kundenfreundlichen Charakter des Betriebs auch architektonisch zu unterstreichen.

Architekt

BHK Architekten GbR

Bereich

Lebensmittel & Einzelhandel

Ausführung

2020

Bauherr

Michael Dick

Ort

Denzlingen

Tradition und Innovation aus einem Guss: Modernisierter Verkaufsraum und Café für Bäckerei Dick

Die 1965 gegründete Bäckerei Dick setzt auf das Traditionshandwerk Backen. In der Backstube werden seit Generationen Brote nach alter Schule gebacken – ehrlich, transparent und ohne jeden Firlefanz, wie man auf der firmeneigenen Webseite nachlesen kann. Das spüren auch ihre Kunden, die den Unternehmergeist des Betriebs nach dem umfangreichen Umbau am Ambiente der Verkaufsräume erleben können. Die zeigen sich offen, transparent und kundennah. Breite, bodentiefe Fensterfronten und automatische Schiebetüren aus dem pulverbeschichteten Leichtmetall Aluminium öffnen die Ladenfläche und Café optisch, fluten die Verkaufsräume mit Tageslicht und sorgen für eine einladende Ausstrahlung. In der beleuchteten Glasvitrine werden die Backwaren zur Schau gestellt, die Lust auf Genuss machen.

Metallbau modern interpretiert – von Schaufenster über Schiebetüren bis zur Glasvitrine

Robuste Außenmauern, kleine Holzfenster und ein dunkler Verkaufsraum prägten das Ambiente der Bäckerei Dick vor dem Umbau. Das sollte auf Wunsch des Inhabers anders werden, denn man wünschte sich ein zeitgemäßes und modernes Erscheinungsbild des Traditionsbetriebs. Baier fertigte das Schaufensterelement mit Automatiktür, die bodentiefen Festverglasungen, Dreh-Kipp-Fenster sowie eine manuelle Schiebetür zur Backstube. Auch die moderne Glasvitrine wurde von Baier angefertigt – alles auf Maß versteht sich.

Um die Fassade zur Straßenseite offener zu gestalten, wurden die alte Aluelemente und Holzfenster zunächst demontiert, Fassadenöffnungen vergrößert und durch maßgefertigte Aluminiumfenster ersetzt. Gerade für solche großen Glasfronten hat sich das Leichtmetall Aluminium bewährt, das selbst große Glasscheiben spielerisch handhaben kann. Ein weiterer Vorteil: Aluminium ist witterungsbeständig, hat einen hohen Korrosionsschutz, verzieht sich nicht und ist pflegeleicht. Um Innenräume und Fassade optisch aus einem Guss zu fertigen, wurden Fensterfronten und Türen im anthrazitgrauen Farbton RAL7016 pulverbeschichtet.

Glas verbindet Außen und Innen

Die neue Fassade und der Innenraum bestehen aus einem Mix verschiedener Bauteile, für die Baier sich verantwortlich zeichnet und zu einem neuen Raumgefühl beitragen:

Der Eingang

In die Verkaufsräume der Bäckerei gelangen Kunden über eine zentral gelegene Leichtmetallbau-Automatiktür mit zwei symmetrischen, verglasten Elementen. Sowohl für Kunden als auch Mitarbeiter ist das praktisch. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen können den Verkaufsraum und das Café barrierefrei betreten. Mithilfe innovativer Sensorik und Elektromotoren öffnen und schließen sich die Schiebeelemente und verharren im geöffneten Zustand hinter zwei festverglasten Elementen. Das trägt auch zur Energieeffizienz bei, denn durch die automatische Steuerung bleibt Wärme im Sommer und Kälte im Winter draußen.

Besonders gelungen: Eine zweite, manuelle Eingangstür linkerhand dient als mögliche Fluchttür. Mit ihr lassen sich aber auch gezielte Laufwege zwischen Ein- und Ausgang in Form einer „Einbaustraße“ realisieren – zum Beispiel im Fall möglicher Corona-Beschränkungen.

Der Verkaufsraum

Die attraktive Ausstellung des Warensortiments wird immer wichtiger. Bei der Bäckerei Dick sorgt heute ein breites und sprossenfreies Fenster Kunden den direkten Blick auf die Verkaufstheke der Bäckerei, die in Form einer modernen Glasvitrine von Baier umgesetzt wurde. So müssen Kunden die Bäckerei erst dann betreten, wenn sie das Angebot anspricht und man etwas kaufen möchte. Die offene Gestaltung lädt aber auch neue Kunden beim zufälligen Vorbeigehen zu einem ersten Einkauf ein. Zur bessern Sichtbarkeit ist die Glasvitrine selbst ausgeleuchtet – zahlreiche Deckenstrahler unterstützen die kulinarische Präsentation der Backwaren

 

Das Café

Über die automatische Schiebetür gelangt man ebenfalls in das Bäckerei-Café rechts im Gebäude. Neben gemütlichen Sitzgruppen im Innenraum fällt vor allem die festverglaste, bodentiefe Fassade zur Straßenseite in Pfosten-Riegel-Konstruktion auf. Sie öffnet das Café zur Straßenseite; an einer Holztheke kann man auf Hockern direkt am Fenster einen Kaffee genießen. Seitliche Fensterelemente zum Drehen und Kippen sorgen für Frischluft; das Café ist über eine verglaste Tür vom Verkaufsraum getrennt, sodass es zu keiner Ruhestörung kommt.

 

Die Glasvitrine

Für eine ansprechende Präsentation der Backwaren sorgt die neue Vitrine aus Glas, die von Baier nach einem genauen Briefing auf Maß gefertigt wurde. Sichtbar für Kunden werden hier die Waren präsentiert, zubereitet und verpackt – und das unter strikter Einhaltung hygienischer Anforderungen. Gut ausgeleuchtet profitiert man auch am Morgen oder frühen Abend für ein helles Ambiente.

 

Die Backstube

Auch zwischen Verkaufsraum und der Backstube hat Baier eine weitere Schiebetür realisiert. Weil der Durchgangsverkehr hier nicht so hoch ist, wurde sie in manueller Ausführung hergestellt. Mit Milchglas ausgestattet versteckt sich das Treiben hinter versteckten Türen.

Maßgefertigt bis ins Detail

Mit dem Umbau der modernisierten Bäckerei in Denzlingen beweist Baier erneut die große Bandbreite seiner Leistungen. Ob Fenster, Türen,Fassadenelemente, Automatiktüren, Schiebebüren oder Schiebestapelwände: Die Spezialisten von Baier beraten, planen und fertigen Projekte im gewerblichen, öffentlichen oder privaten Neubau oder bei Modernisierungen – und finden für jeden die passende Lösung.

Sie haben ebenfalls ein Projekt, bei dem Sie zuverlässige Fachexpertise benötigen? Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Ähnliche Referenzen

Edeka Markt Oser

Türen sollen praktisch sein und gut aussehen. Für den modernen Edeka-Markt lieferte Baier funktionale und optisch anprechende Türlösungen - z B. eine Pendeltür, als praktische Verbindung von Verkaufs- und Produktionsraum im Bereich der Fleischwaren-Abteilung.

Mehr zum Projekt

Blumencafé Ettenheim

Die Firma Baier plante und montierte eine komfortable Türanlage, die den Mitarbeitern des Blumencafés, in Blumen Kiesel s`Blumenhäfele in Ettenheim, den täglichen Arbeitsablauf durch automatisches Öffnen und Schließen erleichtert.

Mehr zum Projekt

Eismanufaktur Königschaffhausen

Eine automatische Schiebetür schafft durch ihren Mechanismus Platz an engen Stellen und erleichtert den Zutritt, auch mit voll beladenen Händen. Zwei Automatiktüren aus dem Hause Baier "verfeinern" die neue Produktionsstätte der Eismanufaktur in Königschaffhausen.

Mehr zum Projekt

Fassadenbau Metzgerei Doll

Mit viel Leidenschaft sind das Architektenteam und alle beauftragten „Renovierer“ bei der Umgestaltung der neuen Filiale zu Werke gegangen. Die modern gestaltete Fassade wurde mit langlebigen und äußerst belastbaren Trespa®-Schichtstoffplatten verkleidet.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Leonhard

Brot und Backwaren sind Steffen Leonhardts Passion. Der gelernte Bäckermeister führt seinen Bäckereibetrieb in der 4. Generation – und in die Zukunft. Sein Konzept: Die gläserne Bäckerei mit freiem Blick auf die Produktion. Baier sorgt dafür, dass die strengen Hygieneregeln dennoch eingehalten werden.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Huber

Gegenüber der Waldulmer Winzergenossenschaft befindet sich die neueste Filiale der Bäckerei Huber. Bei diesem „Schmuckstück“ passt einfach alles – von der Terrasse über die Ladeneinrichtung bis hin zu der gesamten Fassade mit den großen, stahlgrauen Fensterelementen.

Mehr zum Projekt

Mehrfamilienhaus in Ulm

In unmittelbarer Nähe der Familienbrauerei Bauhöfer wurde in solider Massivbauweise ein attraktives Mehrfamilienhaus erstellt. Das Haus bietet mit 11 abgeschlossenen Wohnungen auf 3 Etagen barrierefreien und somit altersgerechten Wohnraum in der Ulmer Ortsmitte.

Mehr zum Projekt

Tierheim Karlsruhe

Das in die Jahre gekommene und nicht mehr zeitgemäße Hundehaus wurde erneuert. Das neue gebaute „Hundehotel“ bietet heimatlosen Vierbeinern ein Zuhause mit besonderem Komfort. Baier lieferte plante und fertigte sogenannte „Hundehausschiebetüren“

Mehr zum Projekt

Schwarzwaldwaldcafé Backloft

Unverputzte Backsteinwände, Sichtbeton, Stahlkonstruktionen und offenliegende Rohre erinnern an eine alte Fabrikhalle. Tatsächlich ist das quaderförmige, zweigeschossige Gebäude aber ein Erlebniscafe der besonderen Art. Für den Bau der außergewöhnlichen Location suchten die Planer Achim Streim und Markus Kugler die Zusammenarbeit mit unserem erfahrenen Metallbauunternehmen, einem Spezialisten in Sachen maßgeschneiderte Lösungen und Sonderkonstruktionen.

Mehr zum Projekt

Keller Grundbau Halle

Mit der neu gebauten Halle für Montage- und Reparaturarbeiten verstärkt die Keller Grundbau GmbH ihre Präsenz im badischen Renchtal. Baier, ein Routinier in Sachen Fassadengestaltung, Fenster und Türen durfte für die Keller Grundbau GmbH ans Werk.

Mehr zum Projekt

Kloster Erlenbad

Der Brandschutz im Kloster sollte verbessert werden und die historische Tür zur Spülküche durch eine Automatiktür ersetzt werden. Die Firma Baier aus dem nahen Renchtal erhielt den Zuschlag der Kongregation und hat im Kloster Erlenbad neben einer automatischen Schiebetür, 10 Feststellanlagen und 2 Deckenmelder eingebaut.

Mehr zum Projekt

Rathaus am Markt Achern

Hier im modernisierten „Rathaus Am Markt“ herrscht reger Publikumsverkehr – ein Zugang wurde gebraucht, der mehreren Menschen gleichzeitig den Zutritt in das öffentliche Gebäude ermöglicht.

Mehr zum Projekt

Simplicissimushaus Renchen

Auch gehbehinderten Menschen wurde das Simplicissimushaus zugänglich gemacht mit einer Automatiktür aus dem Hause Baier. Baier Automatiktüren sind geprüft und zertifiziert und erfüllen somit zuverlässig sämtliche Komfort- und Sicherheitsanforderungen.

Mehr zum Projekt

Neubau in Bühl

Die Baier GmbH wurde mit der Ausführung der gesamten Fassade, den Schiebefaltläden im oberen Stockwerk und den Fenstern beauftragt. Es sollte was Besonderes werden, regionale Materialien und trotzdem sollte es in keinem Fall „altbacken“ sein.

Mehr zum Projekt

Fitnessstudio Oberkirch

Die staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin Melanie weiß: Sport ist nicht jedermanns Sache, tut aber jedem gut. In ihrem Studio empfängt sie daher alle freundlich. Dazu gehört ihr strahlendes Lächeln ebenso wie der Eingangsbereich mit doppelflügeliger, vollverglaster Türanlage von Baier.

Mehr zum Projekt

Schulkindergarten

Kinder sind kleine Entdecker – das gehört zum Lernen dazu. Eine gute Lernumgebung bietet viele Anreize. Da kleine Kinder kein Gefahrenbewusstsein haben, muss das Umfeld entsprechen gesichert sein. Bei der Sanierung des Schulkindergartens in Offenburg hatten sichere Fenster und Türen daher Prio 1.

Mehr zum Projekt

Steurer Metall

Klar! Für den neuen Firmensitz der modernen Schlosserei war Metall als Fassaden und auch im Innenausbau gesetzt. Nicht unbedingt klar: Wer kann den hohen Ansprüchen der Profis gerecht werden? In Baier fand man einen Partner auf der gleichen Wellenlänge und mit den passenden Produktlösungen.

Mehr zum Projekt

HTO Härtetechnik

Wachstum heißt Wandel – die Erfolgsgeschichte von HTO Härtetechnik beweist dies eindrücklich. Gut, wenn die Gewerbehallen am Standort ebenfalls verändert werden können. Noch besser, wenn durch neue Fenster, Lichtbänder und Türen helle und offene Räume mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre entstehen.

Mehr zum Projekt

Hannover, Wohnheim

Das hannoversche Wohnprojekt bietet seinen Bewohnern nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern sorgt durch geführte Rundgänge auch für die schnelle Integration im Stadtteil. Neben der Eingangstür, dem Treppenhauselement und den freundlich grünen Fassadenelementen lieferte Baier auch 38 zweiflügelige Schiebefaltlanlagen.

Mehr zum Projekt

Besuchercafé Ortenau Klinikum

Das Besuchercafé im Klinikum Offenburg präsentiert sich als heller und moderner Aufenthaltsort für Patienten, Personal und Besucher. Eine bewegliche Glastrennwand von Baier unterstreicht das freundliche Ambiente der gastronomischen Räumlichkeit und bietet zahlreiche Vorteile.

Mehr zum Projekt