Gaisbacher Hof

Über das Objekt

Die Ferienregion Renchtal, mit ihren zahlreichen Wäldern und versteckten Seitentälern hat einiges zu bieten. Markante Landschaften, zahlreiche Aussichtstürme und abwechslungsreiche Traumtouren machen das Renchtal zu einem beliebten Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Gemütlich oder sportlich unterwegs – Wanderer und Radfahrer kommen im schönen Renchtal voll auf Ihre Kosten.

Und eine deftige Einkehr gehört schließlich auch dazu. Für die hungrigen und durstigen Radler und Wanderer hält das familiengeführte Wirtshaus und Landhotel Gaisbacher Hof allerlei Köstlichkeiten bereit. Am Fuße der Schauenburg, im idyllisch gelegenen Hof, sitzt es sich von Mai bis Oktober besonders schön. In der großen Gartenwirtschaft können bis zu 120 Personen bewirtet werden, da sind gute Organisation und durchdachte Arbeitsabläufe erforderlich.

Architekt

J. Straub

Bereich

Gastronomie

Ausführung

2017

Bauherr

Gaisbacher Hof

Automatiktür verbindet das „Innen“ mit dem „Außen“

Den hygienischen Durchgang von der Küche im Gebäudeinnern in den Hof zum Außenbereich, schafft eine Baier-Automatikschiebetür. Angepasst an die örtlichen Gegebenheiten und Anforderungen, wurde die automatische Schiebetür von der Außenseite mit einem Bewegungsmelder ausgerüstet. Die Tür öffnet automatisch, der Durchgangsbereich für das Servicepersonal wird geöffnet. Ein Absicherungssensor, ein sogenannter Lichtvorhang „überwacht“ den Bewegungsbereich der Türflügel und sorgt für die nötige Sicherheit. Gelangt das Personal während des Öffnungs- und Schließprozesses in diesem überwachten Bewegungsbereich, stoppen die Türflügel.

Von der Küchenseite, also von innen, wird die Automatiktür per Fußtaster bedient. Diese Art der Steuerung garantiert, dass die Tür tatsächlich nur öffnet, wenn dies erforderlich ist – eine ungewollte Öffnung durch Bewegungen und Aktivitäten in der Küche ist ausgeschlossen.

Vertikalschiebefenster als Durchreiche

Ein Vertikalschiebefenster der Firma Baier aus dem benachbarten Renchen-Ulm schafft eine praktische Verbindung zwischen Küche und Außentheke. Die kulinarischen Leckereien können direkt von der Küche an das Servicepersonal durchgereicht oder auf der Theke abgestellt werden. Auch bei der Geschirrrückgabe fungiert das Vertikalschiebefenster als Durchreiche – alles geht „Hand in Hand“. Beidseitig mit Bediengriffen ausgestattet, kann das vertikale Schiebefenster zu jeder Zeit komfortabel von beiden Seiten geöffnet oder geschlossen werden.

Patentierte Absturzsicherung sorgt für nötige Sicherheit

Damit das Vertikalschiebefenster einhändig und leicht bedient werden kann, wurde das Schiebefenstersystem mit Gegengewichten konstruiert. Das Gewicht des Fensterflügels wird so austariert – die Durchreiche kann mühelos geöffnet oder geschlossen werden.

Sicherheit ist bei den Produkten von Baier großgeschrieben. Bei den Vertikalschiebefenstern sorgt eine patentierte Absturzsicherung, die unsichtbar in die stranggepressten Rahmenprofile integriert ist, für die nötige Sicherheit bei jedem Öffnungs- und Schließvorgang.

Weil das Vertikalschiebefenster den Hofbereich mit dem Gebäude verbindet, wurde das Fenster mit einem Profilzylinder konstruiert. Nach Feierabend und außerhalb der Betriebszeiten kann das Baier-Vertikalschiebefenster einfach abgeschlossen werden.

Ähnliche Referenzen

Bäckerei Huber

Gegenüber der Waldulmer Winzergenossenschaft befindet sich die neueste Filiale der Bäckerei Huber. Bei diesem „Schmuckstück“ passt einfach alles – von der Terrasse über die Ladeneinrichtung bis hin zu der gesamten Fassade mit den großen, stahlgrauen Fensterelementen.

Mehr zum Projekt

Geroldsauer Mühle

Die Geroldsauer Mühle besticht durch ihre materielle Präsenz, die hohe Qualität im Detail und ihre Vielseitigkeit. Baier passte mit seinem Produktprogramm genau ins Konzept. Baier stattete den Eingangsbereich mit einer Automatiktür mit Zulassung für den Flucht- und Rettungsweg aus.

Mehr zum Projekt

Les Quatre Temps, La défense

Gemeinsam mit unserer französischen Partnerfirma Bativitre realisierte Baier ein Bauvorhaben in dem modernen Hochhausviertel La Défense westlich von Paris. Die 4617mm hohen und 1990mm breiten Fenster mit Oberlicht wurden mit elektrischem Antrieb und elektrischer Verriegelung ausgestattet.

Mehr zum Projekt

Tramhüsli Bellevue, Zürich

Neben den blau-weißen Trams ist Herman Herters Wartehalle die Sehenswürdigkeit am Züricher Bellevue-Platz. Ein echter Hingucker - der zylindrische Glaspavillon, mit seinem traditionellen Kiosk und dem wunderschönen Belcafe, wo man laut zahlreichen Reiseführern den besten und schnellsten Espresso in ganz Zürich bekommt.

Mehr zum Projekt

Hotel Engel

Vier große Vertikal-Senk-Schiebefenster mit innenliegenden Sprossen können bei schönem Wetter raumsparend geöffnet werden – einfach auf Knopfdruck. Der ländliche Einrichtungsstil des Hotels wurde mit den modernen Materialien Metall und Glas kombiniert.

Mehr zum Projekt

Theodor-Heuss-Straße, Stuttgart

Hier am Theo hat die Firma Baier gleich zwei Bauvorhaben verwirklicht. In der Thodor-Heuss-Straße montierte Baier ein Vertikalschiebefenster als Straßenverkaufsschalter und genau gegenüber wurde im gleichen Zeitraum die gesamte Fensterfront eines Restaurants modernisiert und mit Vertikalschiebefenstern ausgestattet.

Mehr zum Projekt

Eissalon Tuchlauben, Wien

Maximale Öffnung auf minimalem Raum. Bei diesem Projekt war der zur Verfügung stehende Raum nicht nur klein, sondern minimal. „Punktgenau, platzsparend und effizient“ lauteten die Vertikalschiebefenster-Vorgaben an die Firma Baier.

Mehr zum Projekt

Kiosk am Schlosssee

Die modernen „Verkaufsstellen“ rund um das Gebäude wurden mit Baier Vertikal-Schiebefenstern ausgerüstet. Sie eignen sich hervorragend als „Durchreiche“.

Mehr zum Projekt

Vogel Hausbräu Ettlingen

Baier konnte sein Kow-how im Fassadenbau und bei den ganz großen Vertikal - Schiebefenstern mit einbringen. Der Vorbau bzw. Wintergarten, der es zulässt die Fassade großflächig zu öffnen, ist ein wichtiger Mosaikstein im Konzept.

Mehr zum Projekt

Gasthaus Adler

Eine automatische Schiebetür schafft durch ihren Mechanismus Platz an engen Stellen und erleichtert den Zutritt, auch mit voll beladenen Händen. Zwei Automatiktüren aus dem Hause Baier "verfeinern" die neue Produktionsstätte der Eismanufaktur in Königschaffhausen.

Mehr zum Projekt