Kinderzentrum Dresden

Über das Objekt

Nach einer mehrjährigen Sanierungs-und Neubauphase ist auf dem Gelände mit historischen Gebäuden ein funktionaler Neubau entstanden. Das Architekturbüro Hößelbarth plante eine unverwechselbare Fassade mit integriertem Sonnenschutz. Die Planer entschieden sich für den modernen Baustoff Glas. Für dieses Objekt wurden die Glasscheiben der Schiebeläden in verschiedenen Farben und einem gestreiften Muster ausgeführt.

Architekt

Werner Hößelbarth

Bereich

Hotel & Gesundheit

Ausführung

2009

Ort

Dresden

Fassadengestaltung mit Schiebeläden aus Glas

Als elegantes und funktionelles Detail setzen die Schiebeläden in verschiedenen Grüntönen einen frischen Akzent. Baier, erfahrener Sonnenschutzexperte in Sachen Schiebeläden hatte das nötige Know-how und plante, konstruierte die Glasschiebeläden für das Kinderzentrum. Ob  Sicherheitsglas, Wärmeschutzglas, klar oder matt oder bedruckt – alles ist möglich. Der moderne und robuste Baustoff ist vielfältig und gehört deshalb zu den Grundelementen der modernen Architektur.

Das Glas wird in der Regel mit einem Aluminiumprofil oben versehen und verklebt oder geklemmt. Zusätzlich wird die Glasscheibe mit 2 Bohrungen und einem speziellen Haltemechanismus versehen. Diese zusätzliche mechanische Sicherung der Glasscheibe sorgt für die nötige Sicherheit.

Elegantes Detail an der Fassade – Schiebeläden aus Glas

Die Schiebeladenanlagen sind in diesem Projekt nicht nur notwendiger Sonnenschutz sondern spielen bei der Architektur und dem Fassadendesign des Kinderzentrums eine wichtige Rolle. Durch die Farbgestaltung der flexibel zu positionierenden Elemente im Zusammenspiel mit der Festverglasung entstehen immer wieder neue Kombinationen und somit wechselnde Fassadenbilder.

Der Erfindergeist und die Erfahrung der Firma Baier waren auch gefragt, denn zur Umsetzung der Montage der Glasschiebeelemente und der Festverglasungen war die Entwicklung eines speziellen Montage- und Tragprofils notwendig. Die Bedienung der Sonnenschutz-Elemente erfolgt elektrisch.

Ähnliche Referenzen

Verwaltungsgebäude Heidelberg

Ein historisches Gebäude wird modernisiert: Schiebeläden aus Streckmetall, integriert in einem umlaufende Fensterzarge aus Metall, rostbraun pulverbeschichtet.

Mehr zum Projekt

Wohnungsbau in Stuttgart, Hallschlag

Attraktiver Wohnungsbau in Stuttgart, Hallschlag. Schiebeläden mit HPL-Platten (High Pressure Laminat, Hochdrucklaminat)

Mehr zum Projekt

Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach

Baier lieferte passend zum farbenfrohen Logo der Schule knallig bunte Schiebeläden. Die einzelnen Schiebeläden bestehen aus stranggepressten Aluminium-Rahmenprofilen, mit Streckmetall gefüllt. Mit den beweglichen Läden wird Licht und Schatten bedarfsgerecht gesteuert.

Mehr zum Projekt

Kita Lichtenstein

Wo viel Licht ist, wird auch Schatten gebraucht. Die Firma Baier lieferte mit insgesamt 9 Schiebeläden einen flexibel einstellbaren Sonnenschutz. Wie auch die Vielfalt und Individualität der Kinder das Leben bunt machen, so auch die Schiebeläden aus dem Hause Baier.

Mehr zum Projekt

Firma Bertrandt

„Für jeden Kunden die beste Lösung“ ist der Anspruch, mit dem Bertrandt an 52 Standorten den unterschiedlichen Anforderungen begegnet. Somit passten die Kompetenzen der Firma Baier aus dem Renchtal voll ins Konzept – hohe Ansprüche an Ästhetik, Funktionalität und Design, in Verbindung mit einem langjährigen Erfahrungsrepertoire im Bereich von Standard- und Sonderlösungen.

Mehr zum Projekt

Wasserverband Lausitz Senftenberg

Die Planungs- und Ingenieurgesellschaft Ipro Dresden entschied sich für die Firma Baier, um die dazu passenden Gestaltungs- und Sonnenschutzelemente zu liefern. Der Auftrag an Baier war, die Sicht- und Sonnenschutzanlagen farblich passend zum Thema Wasser in Hellblau auszuführen und dem Gebäude dadurch einen maritimen Charakter zu verleihen.

Mehr zum Projekt

ABC Straße Hamburg

Das badische Metallbauunternehmen Baier aus dem badischen Renchen-Ulm, wurde mit dem kompletten Gewerk „Schiebeladen“ beauftragt. Innerhalb von 6 Monaten wurden mehr als 650 Behänge montiert, davon mehr als 600 motorisch angetrieben.

Mehr zum Projekt

Holzkontor München

In München ist Wohnraum knapp. Da wirkte die innenstadtnahe Fläche des Holzkontors wie aus einer anderen Zeit. 2017 konnten hier neben einem Hotel und Büros 120 1-4 Zimmer-Wohnungen, realisiert werden. Die große Anzahl kam auch dank Schiebeläden von Baier als Sonnen- und Sichtschutz zustande.

Mehr zum Projekt

John Cranko Schule

Auf 90 x 36 Metern schlängelt sich der Neubau der John Cranko Schule das steile Hangbaufeld mit einem Höhenverlauf von 20 Metern hinauf. Aus Beton, Holz und Glas gefertigt passt sich der Bau für die weltberühmte Ballettschule den städtebaulichen und topographischen Begebenheiten an. Große Fensterflächen mit fassadenbündigen Schiebeläden sorgen im Eingangsbereich für ausreichend Privatsphäre bei maximalem Lichteintrag.

Mehr zum Projekt