Kiosk Schwarzwaldbad

Über das Objekt

Sommer, Sonne und ganz viel Wasser – die perfekte Kombination für einen gelungenen Miniurlaub im Schwarzwaldbad Bühl. Hier findet jeder das passende Schwimmbecken. Die Anlage besteht aus einem Hallenbad mit drei Becken und einem großzügigen Freibadbereich mit insgesamt sechs Becken, einer großen Wasserrutsche und einem Planschbecken für die ganz kleinen Besucher.

An heißen Tagen kommen gerne an die 3000 Besucher. Aber was wäre ein Tag im Freibad ohne Pommes und Eis, Kaffee und Kuchen oder andere Köstlichkeiten? Bisher mussten Badegäste dafür lange Warteschlangen in Kauf nehmen.

Architekt

Lehmann Architekten GmbH

Bereich

Sport, Kultur & Freizeit

Ausführung

2020

Ort

Bühl, Schwarzwald

Auftraggeber

Winterhalter + Maurer GmbH

Renovierung des alten Freibad-Kiosks und seiner Verkaufsfenster

Die Außengastronomie des Schwarzwaldbades liegt unter dem weit auskragenden Dach des Servicetraktes. Er verbindet Hallen- und Freibad. Hier befinden sich die Umkleiden und Sanitärräume sowie ein großer Ruheraum.

An der Schnittstelle zwischen den Bädern ist er gut zu erreichen, doch dann hörte es bisher auf. Denn zu wenig Platz im Kiosk, veraltete Technik und eine schlechte Lüftung machten es dem Servicepersonal schwer.

Die Lösung: Vier große Vertikalschiebefenster für reibungslosen Verkauf

Den Winter 2019/20 nutzte die Bühler Sportstätten GmbH, um den Kiosk grundlegend zu modernisieren. Das alte Verkaufshäuschen wurde nahezu komplett zurückgebaut. Nur die tragende Metallkonstruktion unter dem großen Dachüberstand blieb stehen.

Die Planer nutzten die Freiheit, die die Trennung von Außenhaut und Tragwerk bietet. Die neue Fassade des Büdchens erhielt vier große Vertikal-Schiebefenster, an denen die kleinen und großen Besucher zukünftig schnell und zielgerichtet bedient werden können.

Große Klappe – viel dahinter: Schiebefenster im Freibadkiosk

An den beiden frontal angeordneten großen Schiebefenstern werden Speisen und Getränke verkauft. An zwei kleineren, seitlich platzierten Schiebefenstern erhalten die Gäste Eis und Süßwaren. So werden sowohl im Innern als auch vor dem Verkaufsstand die Abläufe besser koordiniert.

Für die neue Schiebefensteranlage vertraute das ausführende Metallbauunternehmen auf Baier. Das Unternehmen bietet als Experte für Schiebefenster und Antriebstechnik nicht nur eine hohe Produktqualität, sondern überzeugte schon vielfach mit maßgeschneiderten Lösungen.

Für Baier ist keine Herausforderung zu groß – oder zu schwer

Baier entwickelte und fertigte die vier Vertikalschiebefenster vom Typ VSF 210. Jedes Element besteht aus einem Schiebefenster und einer Festverglasung als Oberlicht. Profile und Verglasung wurden passend zur Architektur des Servicetrakts gestaltet.

Die Fensterrahmen erhielten eine Pulverbeschichtung mit Voranodisation im Farbton DB 703 glatt/matt (silbergrau). An die Verglasung wurden besondere Anforderungen gestellt. Denn natürlich sollte sich auch bei bestem Freibadwetter und trotz großer Fensterflächen der Innenraum nicht übermäßig aufheizen. Daher verwendete Baier eine wärmedämmende Sonnenschutzverglasung. Bei der Wahl des Glasherstellers richtete sich Baier nach den Vorgaben der Planer.

Starke Baier-Antriebstechnik

Beeindruckend sind die Abmessungen der Fenster. Die zwei zentralen Elemente für den Verkauf von Speisen und Getränken sind 1,93 Meter breit und 1,84 Meter hoch. Das Schiebeelement ist also nahezu 2 x 1 Meter groß. Die beiden kleineren Schiebefenster sind 1,51 x 1,48 Meter bzw. 1,13 x 1,48 Meter groß.

Bei den großen Glasflächen steigt natürlich schnell auch das Gewicht des Schiebeflügels – eine Herausforderung für die Antriebstechnik. Alle vier Vertikalschiebefenster werden mit einem Motorantrieb mit Baiersteuerung bedient. So können sich alle Beteiligten sicher sein, dass zukünftig nicht nur die Bedienung der Gäste reibungslos funktioniert, sondern auch die Technik.

Entspannung ist angesagt – auch beim Bauablauf

Auch Baier bietet seinen Kunden besten Service. Auf Wunsch montieren versierte Fachhandwerker die Schiebefensteranlagen. In diesem Fall erfolgte die Montage durch den Kunden. Doch auf Anfrage schickte Baier einen Monteur, der beim elektrischen Anschluss der Vertikalschiebefenster unterstützte.

Wenn auch Sie entspannt an ihr nächstes Projekt herangehen wollen, kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne.

Ähnliche Referenzen

Mobile Touristeninfo Weimar

Bei der Realisierung des Info-Kiosks suchte die Rheinauer Firma Ruku Anhängerbau die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Metallbauunternehmen. Baier plante und konstruierte für den Schalter- und Barbereich des modernen Baus zwei Vertikal-Schiebefenster in Teleskopausführung und ein Horizontal-Schiebefenster.

Mehr zum Projekt

Tier- und Freizeitpark Jaderpark

Der Kassenbereich im Tier- und Freizeitpark wurde erheblich erweitert. Das alte Kassenhäuschen wurde durch einen Komplex mit einem halben Dutzend Kassenfenstern ersetzt. Hier wurde ein Konzept mit 6 baugleichen Baier-Vertikal-Schiebefenstern VSF 210 mit jeweils zwei seitlichen Festelementen ausgearbeitet.

Mehr zum Projekt

Europa-Park Rust

Die Baier GmbH, aus Renchen-Ulm hat schon an mehreren Projekten des Parks mitgearbeitet. Es handelt sich hierbei um den Neu- oder Umbau von Vertikalschiebefenstern. Hauptsächlich für den gastronomischen Bereich in verschiedenen Themengebieten des Parks. In den Jahren 2009 bis 2019 konnte die Baier GmbH ihr Können unter Beweis stellen.

Mehr zum Projekt

Hardys Kiosk, St. Leoner See

Die Aufgabe beim Austausch der Schiebefenster an dem Imbiss am Campingplatz klang unlösbar: Größere Schiebefenster für bestehende Öffnung entwickeln. Doch Baier wäre nicht Baier, wenn es nicht doch eine Lösung gibt. Sie liegt im Detail – im Anschlussdetail.

Mehr zum Projekt

Merkurbahn Baden-Baden

Der 668 hohe Merkurberg lockt mit grandiosem Ausblick. Doch für manchen sind bereits 10 cm eine unüberwindbare Hürde. Nach dem barrierefreien Umbau der Stationen können alle die Standseilbahn nutzen. Am Kiosk in der Talstation gibt es Proviant und Fahrkarten – reibungslos dank Schiebefenster.

Mehr zum Projekt

Les Quatre Temps, La défense

Gemeinsam mit unserer französischen Partnerfirma Bativitre realisierte Baier ein Bauvorhaben in dem modernen Hochhausviertel La Défense westlich von Paris. Die 4617mm hohen und 1990mm breiten Fenster mit Oberlicht wurden mit elektrischem Antrieb und elektrischer Verriegelung ausgestattet.

Mehr zum Projekt

Tramhüsli Bellevue, Zürich

Neben den blau-weißen Trams ist Herman Herters Wartehalle die Sehenswürdigkeit am Züricher Bellevue-Platz. Ein echter Hingucker - der zylindrische Glaspavillon, mit seinem traditionellen Kiosk und dem wunderschönen Belcafe, wo man laut zahlreichen Reiseführern den besten und schnellsten Espresso in ganz Zürich bekommt.

Mehr zum Projekt

Gaisbacher Hof

In der herrlichen Gartenwirtschaft des Gaisbacher Hofs können bis zu 120 Personen bewirtet werden. Eine Automatiktür und ein Vertikalschiebefenster von Baier optimieren die Arbeitsabläufe, indem sie effizient den Außen- mit dem Innenbereich verbinden.

Mehr zum Projekt

Hotel Weitblick in Marktoberdorf

Äußerst praktisch - Frischluftvergnügen pur für alle entspannungssuchenden Allgäuluft-Liebhaber, die gerne im Freien schwimmen. Auf Knopfdruck trennt das Baier-Schwimmbadfenster das Innen- vom Außenbecken.

Mehr zum Projekt

Hotel Engel

Vier große Vertikal-Senk-Schiebefenster mit innenliegenden Sprossen können bei schönem Wetter raumsparend geöffnet werden – einfach auf Knopfdruck. Der ländliche Einrichtungsstil des Hotels wurde mit den modernen Materialien Metall und Glas kombiniert.

Mehr zum Projekt

Theodor-Heuss-Straße, Stuttgart

Hier am Theo hat die Firma Baier gleich zwei Bauvorhaben verwirklicht. In der Thodor-Heuss-Straße montierte Baier ein Vertikalschiebefenster als Straßenverkaufsschalter und genau gegenüber wurde im gleichen Zeitraum die gesamte Fensterfront eines Restaurants modernisiert und mit Vertikalschiebefenstern ausgestattet.

Mehr zum Projekt

Villa Eden Gardasee

Die Firma SIGNA hat in der Urlaubsregion Gardasee ein Paradies der Extraklasse geschaffen – das Luxury Resort „Villa Eden Gardone“. Außer einem Vertikalschiebefenster für ein privates Schwimmbad, hat die Firma Baier aus dem badischen Renchtal für das zentrale 5-Sterne-Clubhaus ein sogenanntes Schwimmbad-Fenster gefertigt.

Mehr zum Projekt

Eissalon Tuchlauben, Wien

Maximale Öffnung auf minimalem Raum. Bei diesem Projekt war der zur Verfügung stehende Raum nicht nur klein, sondern minimal. „Punktgenau, platzsparend und effizient“ lauteten die Vertikalschiebefenster-Vorgaben an die Firma Baier.

Mehr zum Projekt

Firmenzentrale von Hilite Germany

Für die Reinraumproduktion des größten Produktions-standorts des Unternehmens wurde ein erfahrener Metallbauer für die Herstellung sogenannter „Material-schleusen“ verpflichtet. Die Firma Baier lieferte für die Produktion unter Reinraumbedingungen 4 Vertikalschiebe-fenster, von denen je 2 Stück zusammengeschlossen sind.

Mehr zum Projekt

Kiosk am Schlosssee

Die modernen „Verkaufsstellen“ rund um das Gebäude wurden mit Baier Vertikal-Schiebefenstern ausgerüstet. Sie eignen sich hervorragend als „Durchreiche“.

Mehr zum Projekt

Vogel Hausbräu Ettlingen

Baier konnte sein Kow-how im Fassadenbau und bei den ganz großen Vertikal - Schiebefenstern mit einbringen. Der Vorbau bzw. Wintergarten, der es zulässt die Fassade großflächig zu öffnen, ist ein wichtiger Mosaikstein im Konzept.

Mehr zum Projekt

Wohn- und Bürohaus in Istanbul

Baier GmbH hatte die Aufgabe auf einem Hochhaus das oberste Stockwerk mit Schiebefenstern auszustatten. Im Auftrag unseres deutschen Partners wurde, in bester Lage auf einem neuen Gebäude mit Blick auf den Bosporus und die Stadt, die Fassade gestaltet.

Mehr zum Projekt

Mediathek Bühl

Große Fenster, kleine Fenster, quadratische, liegende oder stehende Formate, fassadenbündig oder tiefliegend. Unterschiedlichste Öffnungen sind das Merkmal der Mediathek in Bühl. Nun wurde noch eine ergänzt: Ein Schiebefenster von Baier sichert die 24 Stunden zugängliche Außenrückgabe.

Mehr zum Projekt

München, Elisabethmarkt

Der beliebte Münchner Elisabethmarkt mit seinen Verkaufshäuschen wird zwei lange Jahre umgebaut. Ein Interimsmarkt mit Containern soll Ersatz bieten. Händler und Kunden waren skeptisch. Doch dank Verkaufsfenstern von Baier können Waren präsentiert, Kunden bedient und Marktatmosphäre geschaffen werden.

Mehr zum Projekt

Infothek Baureferat

Die runde und offen im Eingangsbereich angeordnete Theke im technischen Rathaus München war zwar leicht auffindbar und repräsentativ – angenehm arbeiten konnten die Mitarbeiter hier dennoch nicht. Heute werden die Besucher von einer freundlichen, in Holz eingefassten Ecklösung samt Schiebe-Schürzen und Festverglasung von Baier in Empfang genommen.

Mehr zum Projekt