Keller Grundbau Halle

Über das Objekt

Mit der neu gebauten Halle für Montage- und Reparaturarbeiten im Gewerbegebiet der Stadt Renchen verstärkt die Keller Grundbau GmbH ihre Präsenz im badischen Renchtal. Ingenieurtechnische Spitzenleistungen und das stetige Bemühen um Innovation und eine sichere und nachhaltige Ausführung zeichnen das deutsche Tochterunternehmen des weltweit größten, unabhängigen Spezialtiefbauunternehmens aus. Diese überaus erfolgreiche Firmenstrategie ist auch der Erfolgsgarant für die Baier GmbH, die sich in Sachen Metallbau in den vergangenen Jahren einen Namen gemacht hat. Der Routinier in Sachen Fassadengestaltung, Fenster und Türen durfte für die Keller Grundbau GmbH ans Werk.

Architekt

Vollack GmbH

Bereich

Industrie

Ausführung

2013

Bauherr

Keller Grundbau GmbH

Oberlichter – optimales Tageslicht

Die Oberlichter bestehen aus einer Verbindung von Glas und pulverbeschichteten Aluminium-Fensterrahmen und gefallen durch ihre leichte Erscheinung. Die Pulverbeschichtung schafft extrem stoß- und kratzfeste Oberflächen und bietet einen zuverlässigen Korrosionsschutz. Kritische Stellen wie Ecken und Kanten werden perfekt und gleichmäßig versiegelt. Oberlicht-Öffnungssysteme ermöglichen eine einfache und effektive Lüftung, meistens motorisch, da die Fenster überwiegend nicht im Zugangsbereich des Nutzers liegen. Lichtbänder und Oberlichter sind kombinierbar mit einer Rauch- und Wärmeabzugsanlage, kurz RWA-Anlage. Im Brandfall werden Rauch, toxische Gase und die entstehende Wärme aus dem Gebäude geleitet. Eine RWA-Anlage reduziert die Ausbreitung von Feuer und Rauch im Gebäudeinnern – Flucht und Rettungswege bleiben länger gesichert.

Jahrzehntelange Erfahrungen in der Planung, Entwicklung, Herstellung und Montage von Aluminiumelementen brachten ein optimales Ergebnis. Qualifizierte Mitarbeiter planen und produzieren im Baier-Standort Ulm. Höchste Stabilität, Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit der Türen und Fenster sprechen für sich.

Industriehalle signalisiert Hightech

Die Fassade eines Gebäudes ist immer die Visitenkarte eines Unternehmens. Gleichzeitig erfüllt sie auch immer funktionelle Aufgaben und erfordert eine intelligente Planung. Baier lieferte die maßgeschneiderten Fensterbänder für die Halle aus Stahl-/Sandwichpaneelen und zwei passende einbruchhemmende Eingangstüren, die farblich zur Formensprache des Gebäudes passen. Lichtbänder, bzw. Oberlichter bringen eine große Ausbeute an Tageslicht, besonders in hohen Räumen und bieten vor neugierigen Blicken geschützt, eine gewisse „Privatsphäre“. Aus diesen Gründen wurde eine Eingangstür zur Industriehalle mit 3 Oberlichtern kombiniert.

Baier bringt Tageslicht an den Arbeitsplatz

In der 1800 m² großen Halle sollen Montage, Reparatur- und Lackierarbeiten gemacht werden. Tageslicht am Arbeitsplatz ist gesund und leistungsfördernd. Für ausreichend Helligkeit sorgen „Baier Lichtbänder“ – eine Kombination aus Aluminiumprofilen und Glas, peppen die Fassade der neuen Industriehalle auf dem Areal von Keller Grundbau auf. Die pulverbeschichteten architektonischen Gestaltungselemente überzeugen auch durch ihre Energieeffizienz und vermeiden mit einem Uw-Wert von 1,3 W/(m2·K) Wärmeverluste und tragen zur Reduzierung von CO2-Emmisionen bei. Pulverbeschichtete Metalle lassen farblich keine Wünsche offen und sind witterungsbeständig, lichtecht, kratzfest, lösungsmittelbeständig und vor allem, gut zu reinigen.

Ähnliche Referenzen

Steurer Metall

Klar! Für den neuen Firmensitz der modernen Schlosserei war Metall als Fassaden und auch im Innenausbau gesetzt. Nicht unbedingt klar: Wer kann den hohen Ansprüchen der Profis gerecht werden? In Baier fand man einen Partner auf der gleichen Wellenlänge und mit den passenden Produktlösungen.

Mehr zum Projekt

HTO Härtetechnik

Wachstum heißt Wandel – die Erfolgsgeschichte von HTO Härtetechnik beweist dies eindrücklich. Gut, wenn die Gewerbehallen am Standort ebenfalls verändert werden können. Noch besser, wenn durch neue Fenster, Lichtbänder und Türen helle und offene Räume mit einer angenehmen Arbeitsatmosphäre entstehen.

Mehr zum Projekt

Penny Markt Rheinau

Am Ortsausgang von Rheinau Freistett wurde die Brandruine des ehemaligen Tanzlokals "metropol" abgerissen. Wo früher das Tanzbein geschwungen wurde, ist ein neuer Penny, samt Flächen für Handel, Dienstleistung und Gastronomie entstanden. Baier fertigte verschiedenste Fassadenelemente für den Discounter.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Huber

Gegenüber der Waldulmer Winzergenossenschaft befindet sich die neueste Filiale der Bäckerei Huber. Bei diesem „Schmuckstück“ passt einfach alles – von der Terrasse über die Ladeneinrichtung bis hin zu der gesamten Fassade mit den großen, stahlgrauen Fensterelementen.

Mehr zum Projekt

Fassadenbau Metzgerei Doll

Mit viel Leidenschaft sind das Architektenteam und alle beauftragten „Renovierer“ bei der Umgestaltung der neuen Filiale zu Werke gegangen. Die modern gestaltete Fassade wurde mit langlebigen und äußerst belastbaren Trespa®-Schichtstoffplatten verkleidet.

Mehr zum Projekt

Schwarzwaldwaldcafé Backloft

Unverputzte Backsteinwände, Sichtbeton, Stahlkonstruktionen und offenliegende Rohre erinnern an eine alte Fabrikhalle. Tatsächlich ist das quaderförmige, zweigeschossige Gebäude aber ein Erlebniscafe der besonderen Art. Für den Bau der außergewöhnlichen Location suchten die Planer Achim Streim und Markus Kugler die Zusammenarbeit mit unserem erfahrenen Metallbauunternehmen, einem Spezialisten in Sachen maßgeschneiderte Lösungen und Sonderkonstruktionen.

Mehr zum Projekt

Neubau in Bühl

Die Baier GmbH wurde mit der Ausführung der gesamten Fassade, den Schiebefaltläden im oberen Stockwerk und den Fenstern beauftragt. Es sollte was Besonderes werden, regionale Materialien und trotzdem sollte es in keinem Fall „altbacken“ sein.

Mehr zum Projekt

Weingut Andreas Männle

Die Baier GmbH wurde mit allen Glas- und Fassadenarbeiten, die im Neubau erbracht werden sollten beauftragt. Dazu gehörten die Pfosten-Riegelfassade, die Automatiktüren, die Rauch- und Brandschutzelemente, die Fenster, der komplette Eingangsbereich zur Vinothek, also im Prinzip alles: vom Keller bis zu den Verkaufsräumen.

Mehr zum Projekt

Brauhof am Steiner Tor

Insgesamt 9 wärmegedämmte Vertikalschiebefenster aus stranggepressten Aluminiumprofilen ermöglichen eine komfortable Ausgabe.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Leonhard

Brot und Backwaren sind Steffen Leonhardts Passion. Der gelernte Bäckermeister führt seinen Bäckereibetrieb in der 4. Generation – und in die Zukunft. Sein Konzept: Die gläserne Bäckerei mit freiem Blick auf die Produktion. Baier sorgt dafür, dass die strengen Hygieneregeln dennoch eingehalten werden.

Mehr zum Projekt

Fitnessstudio Oberkirch

Die staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin Melanie weiß: Sport ist nicht jedermanns Sache, tut aber jedem gut. In ihrem Studio empfängt sie daher alle freundlich. Dazu gehört ihr strahlendes Lächeln ebenso wie der Eingangsbereich mit doppelflügeliger, vollverglaster Türanlage von Baier.

Mehr zum Projekt

Verwaltungsgebäude fischer group

Das neue dreieckige Verwaltungsgebäude der Fischer Group stellt die Konstrukteure der Metallfassade mit spitzen Winkeln und verspringendem Raster vor eine Herausforderung. Spitzenmäßig die Leistung von Baier. Mit Know-how und Architekturverständnis wurden die Anforderungen optimal gelöst.

Mehr zum Projekt

Hannover, Wohnheim

Das hannoversche Wohnprojekt bietet seinen Bewohnern nicht nur ein Dach über dem Kopf, sondern sorgt durch geführte Rundgänge auch für die schnelle Integration im Stadtteil. Neben der Eingangstür, dem Treppenhauselement und den freundlich grünen Fassadenelementen lieferte Baier auch 38 zweiflügelige Schiebefaltlanlagen.

Mehr zum Projekt