Schulkindergarten

Über das Objekt

Im Schulkindergarten in Offenburg werden 50 Kinder ab 2 Jahren mit motorischen und / oder sensorischen Einschränkungen betreut. Ziel ist es, die Kinder so zu unterstützen und zu fördern, dass sie ein möglichst selbstständiges Leben führen können. Dazu zählt auch der spätere Besuch einer Schule oder eines allgemeinen Kindergartens.

Architekt

Peter Frey

Bereich

Bildung & Kita

Ausführung

2011-2013

Bauherr

Reha Südwest

Ort

Offenburg

Die Aufgabe: zeitgemäße Sanierung des veralteten Kindergartens

So jung die kleinen Besucher – so in die Jahre gekommen war das Gebäude. Es wurde modernen Ansprüchen an eine anregende und sichere Lernumgebung sowie einer energieeffizienten Architektur nicht mehr gerecht.
Ein wichtiger Baustein beim Umbau war der Austausch der Fenster. Die Fassade weißt große Fensterflächen auf. Die bisherigen dunklen Fensterrahmen und die Sandwichfüllung im unteren Drittel schluckten trotzdem viel Licht. Zudem verhinderten sie, dass kleinere Kindern nach draußen gucken können.

Die Lösung: Neue Fensteranlagen für mehr Freude und mehr Sicherheit

Das Sanierungsprogramm des Architekten Peter Frey sah den Ausbau der alten Fensteranlagen vor. Sie wurden durch gestalterisch und funktional moderne Anlagen von Baier ersetzt.
Besonderes Augenmerk wurde auf die Kindersicherheit gelegt. Hierfür fand der Architekt in dem metallverarbeitenden Unternehmen Baier und seinen versierten Mitarbeitern den richtigen Ansprechpartner.
Baier fertigt seine Fensteranlagen perfekt abgestimmt auf das Objekt und die Planung. Basis sind universale Alu-Profile, Verglasungen und Füllungen. Drehkippflügel können ebenso integriert werden wie Türen. Dafür nutzt Baier hochwertige Beschlagtechnik.
So gelang eine erfolgreiche Fenstersanierung, die neben neuen, hohen Sicherheitsstandards auch optisch und energetisch Mehrwerte liefert.

Höchste Sicherheit – bester Schutz

Jeder, der schon einmal auf ein kleines Kind aufgepasst hat, weiß wie schnell es manchmal gehen kann. Nichts ist vor den kleinen Entdeckern sicher.
Besonders Öffnungen nach draußen aber auch bewegliche Bauteile wie Fensterflügel müssen optimal gesichert werden. Die neuen Fensteranlagen von Baier werden dem umfänglich gerecht.

  • Die Dreh-Kipp-Flügel und deren Griffe befinden sich außerhalb der Reichweite der Kinder.
  • Die Türen sind mit einem Drucktaster, der sich ebenfalls außerhalb der Reichweite der Kinder befindet, gesichert. Durch die Betätigung können die Türen von innen jederzeit und von außen mithilfe einer Zeitschaltuhr nur zu Bring- und Abholzeiten geöffnet werden.

Kindersichere Fenster und Türen

Ein weiter wichtiger Aspekt sind Fluchtwege. Bei dem eingeschossigen Gebäude können die Türen auch als Rettungsweg genutzt werden. Das Rettungswegesystem wurde an die Anforderungen eines Kindergartens angepasst.

  • Kinder sollen alleine die Räume nur im Notfall verlassen können.
  • Erzieherinnen müssen die Türen trotzdem jederzeit einfach bedienen.
  • Eltern sollen mit ihren Kindern zu den Bring- und Abholzeiten das Gebäude ebenfalls verlassen/betreten können.

Die Lösung: Müssen die Kinder in einem Notfall das Gebäude verlassen, kann mithilfe eines Notschalters die Verriegelung ausgesetzt werden. Durch den dadurch ausgelösten Alarm verlässt jedoch kein Kind unbemerkt den Kindergarten.

Für die Außenverschattung wurden Jalousien gewählt, die auch bei Stromausfall die Rettungswege besonders schnell freigeben.

Maßgeschneiderte Fenstergestaltung – mehr Licht, mehr Farbe

Doch nicht nur das Sicherheitskonzept der neuen Fenster und Türen ist maßgeschneidert. Auch bei der Gestaltung setzt Baier die Entwurfsidee konsequent um.

  • Besonders die Fenster, die zum geschützten Spielbereich zeigen, sind komplett verglast. So fällt viel Licht in die Räume und auch kleine Kinder haben die Möglichkeit, nach draußen zu schauen.
  • Dank der individuellen Fertigung jeder Anlage durch Baier konnte bei der Einteilung exakt auf die Funktion reagiert werden – von der Eingangstür bis zum Fenster eines Gruppenraums.
  • Auffällig ist die Beschichtung der Profile und geschlossenen Flächen in Melonengelb (RAL 1028). Der warme strahlende Farbton unterstreicht optisch die Werte eines Schulkindergartens. Gelb steht für (Lebens)Freude, Licht, Wärme, Kreativität, Optimismus und Schutz. Die Wirkung spürt man innen wie außen.

Ergänzende zu den 29 Fensteranlagen wurden 6 Fensterbänder von Baier entwickelt und gefertigt. Auch hier wurden bewegliche Fensterflügel integriert und das Farbkonzept konsequent durchgehalten.

Beste Wärmedämmung – weniger Energieverbrauch

Die energetische Ertüchtigung der Fenster war ein großes Anliegen. Das Drei-Kammer-Profil von Baier liefert beste Werte. Eine zusätzliche Füllung mit PU-Schaum steigert die Wärmedämmeigenschaften der Fenster auf Wunsch zusätzlich.

In Offenburg wurden die Fensteranlagen darüber hinaus mit einer Dreifachverglasung ausgestattet. Zusätzlich schützen Außenjalousien vor übermäßigem Aufheizen der Räume im Sommer, ohne komplett abzudunkeln. So bleiben auch bei großen Fensterflächen die Heizkosten niedrig.

Mit Baier lohnt sich die Fenstersanierung – mit Sicherheit

Die Sanierung der Fenster ist ein großer Eingriff – der sich aber oft lohnt. Moderne Fensteranlagen von Baier heben den qualitativen und gestalterischen Standard, verbessern die Energiebilanz und die Sicherheit.
Sicherheit ist aber nicht nur für kleine Kinder wichtig. Als langjähriger Partner der Bauindustrie weiß Baier: Die fachgerechte Montage schützt vor Mängeln am hochwertigen Bauteil. Daher bietet Baier auf Wunsch auch die Montage durch erfahrene Fachhandwerker an. In Offenburg konnte so immer wieder auf neue Herausforderungen und Anpassungen vor Ort reagiert werden, die zu einem Umbau dazugehören.
Sie suchen kindersichere Fensteranlagen für Neubau oder Sanierung, die zu ihren Ansprüchen an die Architektur passen? Dann kontaktieren Sie uns. Wir beraten Sie gerne und unverbindlich.

Ähnliche Referenzen

Edeka Markt Oser

Türen sollen praktisch sein und gut aussehen. Für den modernen Edeka-Markt lieferte Baier funktionale und optisch anprechende Türlösungen - z B. eine Pendeltür, als praktische Verbindung von Verkaufs- und Produktionsraum im Bereich der Fleischwaren-Abteilung.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Huber

Gegenüber der Waldulmer Winzergenossenschaft befindet sich die neueste Filiale der Bäckerei Huber. Bei diesem „Schmuckstück“ passt einfach alles – von der Terrasse über die Ladeneinrichtung bis hin zu der gesamten Fassade mit den großen, stahlgrauen Fensterelementen.

Mehr zum Projekt

Mehrfamilienhaus in Ulm

In unmittelbarer Nähe der Familienbrauerei Bauhöfer wurde in solider Massivbauweise ein attraktives Mehrfamilienhaus erstellt. Das Haus bietet mit 11 abgeschlossenen Wohnungen auf 3 Etagen barrierefreien und somit altersgerechten Wohnraum in der Ulmer Ortsmitte.

Mehr zum Projekt

Blumencafé Ettenheim

Die Firma Baier plante und montierte eine komfortable Türanlage, die den Mitarbeitern des Blumencafés, in Blumen Kiesel s`Blumenhäfele in Ettenheim, den täglichen Arbeitsablauf durch automatisches Öffnen und Schließen erleichtert.

Mehr zum Projekt

Eismanufaktur Königschaffhausen

Eine automatische Schiebetür schafft durch ihren Mechanismus Platz an engen Stellen und erleichtert den Zutritt, auch mit voll beladenen Händen. Zwei Automatiktüren aus dem Hause Baier "verfeinern" die neue Produktionsstätte der Eismanufaktur in Königschaffhausen.

Mehr zum Projekt

Tierheim Karlsruhe

Das in die Jahre gekommene und nicht mehr zeitgemäße Hundehaus wurde erneuert. Das neue gebaute „Hundehotel“ bietet heimatlosen Vierbeinern ein Zuhause mit besonderem Komfort. Baier lieferte plante und fertigte sogenannte „Hundehausschiebetüren“

Mehr zum Projekt

Kloster Erlenbad

Der Brandschutz im Kloster sollte verbessert werden und die historische Tür zur Spülküche durch eine Automatiktür ersetzt werden. Die Firma Baier aus dem nahen Renchtal erhielt den Zuschlag der Kongregation und hat im Kloster Erlenbad neben einer automatischen Schiebetür, 10 Feststellanlagen und 2 Deckenmelder eingebaut.

Mehr zum Projekt

Rathaus am Markt Achern

Hier im modernisierten „Rathaus Am Markt“ herrscht reger Publikumsverkehr – ein Zugang wurde gebraucht, der mehreren Menschen gleichzeitig den Zutritt in das öffentliche Gebäude ermöglicht.

Mehr zum Projekt

Simplicissimushaus Renchen

Auch gehbehinderten Menschen wurde das Simplicissimushaus zugänglich gemacht mit einer Automatiktür aus dem Hause Baier. Baier Automatiktüren sind geprüft und zertifiziert und erfüllen somit zuverlässig sämtliche Komfort- und Sicherheitsanforderungen.

Mehr zum Projekt

Bäckerei Leonhard

Brot und Backwaren sind Steffen Leonhardts Passion. Der gelernte Bäckermeister führt seinen Bäckereibetrieb in der 4. Generation – und in die Zukunft. Sein Konzept: Die gläserne Bäckerei mit freiem Blick auf die Produktion. Baier sorgt dafür, dass die strengen Hygieneregeln dennoch eingehalten werden.

Mehr zum Projekt